ACHTUNG: Zur Nutzung unseres Shops müssen Sie zwingend JavaScript aktivieren und Script-Blocker deaktivieren!  
Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Wie kann ich die Lebenszeit meines Akkus verlängern?

    Vorweg: Ob Ihr Gerät FlexiCharger unterstützt entnehmen Sie bitte der Artikelbeschreibung.

    Bei diesem Beitrag zur Akkulebensdauer wollen wir nur eine grobe Empfehlung und ein Beispiel aufzeigen. Im Prinzip geht es darum, kleine, häufige Ladeintervalle bestmöglich zu vermeiden, wobei das Gerät aber noch möglichst komfortabel im Akkubetrieb nutzbar sein soll. Die idealen Werte können hier individuell sehr unterschiedlich sein!

    Wenn Sie z. B. mal schnell in einen anderen Raum gehen und das Notebook mitnehmen, nach einigen Minuten aber wieder an den eigentlichen Platz des Gerätes zurückkehren und wieder anstecken, würde das Gerät nun den Akku wieder voll laden. So ein "kleiner" Ladezyklus über wenige % des Akkus kann auf Dauer die Lebenszeit negativ beeinflussen.

    Mit dem FlexiCharger (siehe Beispielbild unten) können Sie also verhindern, dass der Akku z. B. ständig von 95 auf 100 % geladen wird, wenn Sie Ihr Notebook "nur mal schnell" vom Netzstrom trennen.

    Start-Charge
    Solange Ihr Notebook sich am Stromnetz befindet, der Wert bei "Start Charge" aber nicht erreicht ist, läuft das Gerät vom Netzstrom und lädt den Akku nicht bzw. bezieht natürlich auch keinen Strom vom Akku. Ein Wert von z. B. 80 % wäre ein guter Mittelweg. Für eine maximale Lebensdauer des Akkus ist ein möglichst niedriger Wert besser, jedoch hat der Akku dann auch mal weniger Ladung, wenn man evtl. mehr bräuchte. Wenn Sie den Wert. z. B. auf 60 % stellen, so könnten Sie in einer Situation landen, in der Sie das Notebook nur mit z. B. 65 % Akku mitnehmen müssten, was für die mobile Nutzung evtl. zu knapp ist. Je nachdem wie häufig Sie Ihr Gerät ohne Netzstrom betreiben und wie lange der Akku dabei halten muss, ist ein höherer/niedrigerer Wert demnach besser für Sie geeignet.

    Stop-Charge
    "Stop Charge" bedeutet, dass der Akku nur bis zum eingestellten Wert geladen wird. So können Sie z. B. einstellen, dass der Akku immer nur bis 95 % geladen wird. Die häufige Aufladung "bis zum Anschlag" und die häufigen Ladezyklen sind beides Punkte, die die Lebenszeit eines Akkus am stärksten beeinträchtigen.

    Bitte beachten bei eingeschaltetem FlexiCharger
    Außerdem wird die Anzeige etwas ungenauer, wenn im BIOS der FlexiCharger aktiviert ist! Es könnten hier dann also leicht abweichende Werte im Betriebssystem vorhanden sein (vor allem die Berechnung zur verbleibenden Akkulaufzeit). Dieser Effekt wird umso stärker, je niedriger der StartCharge Wert ist. Dieser Einfluss auf die Akkuschätzung des Betriebssystems ließ sich bisher leider noch nicht vermeiden.

    Falls Ihr Akku schon etwas an Kapazität verloren hat
    Der maximale Kapazitätswert kann sich manchmal wieder steigern, wenn man gelegentlich 2-3 volle Ladezyklen (von 5 -10 % auf Maximum aufladen). Dabei beim Aufladen das Gerät möglichst aus lassen (z. B. über Nacht aufladen lassen).